Seminar: Grundlagen der Kampfmittelräumung

Bayerische Ingenieurekammer Bau, München, 2018

Seminar über die rechtlichen und organisatorischen Grundlagen der Kampfmittelräumung

Projektbeschreibung

Während des zweiten Weltkriegs wurden ca. 1,4 Millionen Tonnen Abwurfmunition auf deutsche Städte abgeworfen. Je nach Munitionstyp gibt es schätzungsweise 5 - 20 % Blindgänger. Nach belastbaren Schätzungen liegen aktuell bundesweit noch ca. 100.000 Tonnen Blindgänger im Boden. Das Seminar „Grundlagen der Kampfmittelräumung" gibt eine Einführung in die rechtlichen und organisatorischen Grundlagen für die Sach- und fachgerechte Bearbeitung von Kampfmittelverdachtsfällen.

Fakten

  • Aufgaben des Baugrundgutachters
  • Ingenieurleistungen in der Kampfmittelräumung – ein Beispielprojekt
  • Rechtliche Aspekte in der Kampfmittelräumung
  • Akademische Zusatzausbildung an der UniBw

Unsere Leistungen

  • Durchführung eines eintägigen Seminars
  • federführende Referenten Univ.-Prof. Dr.-Ing. Boley und Dr.-Ing. Meier