Tunnel Mittlerer Ring Südwest – München

Landeshauptstadt München - Baureferat, München, 2007 – 2015

2,8 km langer Tunnel in Bohrpfahl-Deckel-Bauweise für den Münchener Stadtring B2R

Projektbeschreibung

Der rd. 2,8 km lange Tunnel am Mittleren Ring verläuft von der Garmischer Straße über den Luise-Kiesselbach-Platz bis zur Heckenstaller Straße mit unterirdischer Einmündung der BAB A95 und Anschluss an die BAB A96. Die Ausführung erfolgte in Bohrpfahl-Deckel-Bauweise. Die Einschnittsbauwerke und Betriebsstationen wurden in bis zu 25 m tiefen und bis zu 7-fach verankerten Baugruben hergestellt.

Fakten

  • hohe Anforderungen an die Begrenzung der Bauwerksverformungen
  • Interaktion mit bestehender Bebauung
  • Umfangreiche Wasserhaltungsmaßnahmen
  • Bohrpfahl-Deckel-Bauweise und bis zu 25 m tiefe Baugruben

Unsere Leistungen

  • Geotechnische Sachverständige und Berater des Bauherrn für alle Baulose
  • Mitwirkung bei der Planung
  • Geotechnische Fachbauüberwachung
  • fachlich-technische Bewertung von Nachtragsforderungen